Wasserwerte: pH 6 -7  LW ca 350   KH 2   GH 6

Futter: Tabletten und Artemia

 

Diese Welse stellten mich vor eine kleine Aufgabe. 

ich hatte sie schon einige Zeit und habe leider am Anfang keinen Zuchterfolg gehabt. 

Ich habe mich sehr viel über diesen wunderschönen Wels informiert. 

Ich stellte Röhren bereit, einen Ziegelstein mit Löchern und einige Röhren brachte ich an den Seitenscheiben an. Ich habe gelsen, dass die Laichröhren schräg an den Wänden hängen sollten. 

Alle dieser  Versuche liefen jedoch nicht auf den Zuchterfolg hinaus. 

Einies Tages fand ich dann die Lösung, Strömung!

Die Welse mochten eine Strömungspumpe am Ende des Beckens, welche in die Öffnung der Röhren pusteten. 

EINEN Tag nach Installation der Pumpe, hatte ich das erste Gelege und seit diesem Zeitpunkt habe ich regelmäßigen Zuchterfolg.

Ich probierte die Eier mit der Röhre in einen Brutkasten zu hängen, da man mir sagte es sei relativ schwer die Jungen dier ersten Tage im Becken zu füttern. Alllerdings verpilzten diese relativ schnell. Ich probierte dann auch einen selbstgebauten Inkubator, dieser bracht mehr Erfolg. 

Als ich dann allerdings die ersten Jungtiere im Becken fand habe ich die GElege nicht mehr abgesammelt und dies bringt mir bis heute immer noch Jungtiere. 

 

Ich füttere die Welse täglich mit Artemia und Futtertabletten. 

 

Roter Hexenwels-Rineloricaria spec

gallery/hexeneier